Strickmasche

Garnverbrauch je nach Lauflänge

Frage: Können Sie mir erklären, wie ich meinen Wollbedarf ausrechnen kann, wenn im Strickmuster z.B. eine Wolle mit “LL=100/50g” angegeben ist und ich bei gleicher Nadelstärke gerne eine Wolle mit einer LL von beispielsweise 150m LL benutzen möchte?

Antwort: Wenn die Maschenproben der beiden Garne in etwa übereinstimmen, kann man das ganz leicht ausrechnen:

Wenn für die erste Wolle beispielsweise 400g (also 8x50g) als Bedarf angegeben sind, benötigt man bei einer Lauflänge von 100m/50g 8x 100m = 800m Garn.

Weil die zweite Wolle eine höhere Lauflänge hat, nämlich 150m/50g, braucht man von dieser Wolle entsprechend weniger: 800m/150m = 5,33. Also braucht man von der zweiten Wolle etwas mehr als fünf Knäule (in diesem Fall würde ich sechs Knäule kaufen).

Allgemein:

Wenn der Verbrauch für Garn A bekannt ist:

Verbrauch: X Knäule
Lauflänge: Y Meter pro Knäuel

Dann benötigt man X * Y Meter von Garn A.

Wenn man jetzt mit Garn B stricken will, und die Maschenproben der beiden Garne nicht wesentlich voneinander abweichen, kann man die Zahl der Knäule, die man von Garn B benötigt, folgendermaßen berechnen:

Lauflänge von Garn B: Z Meter pro Knäuel

Anzahl der benötigten Knäule von Garn B:

(X * Y) / Z

Im Zweifel immer lieber ein Knäuel zuviel kaufen: die meisten Wollgeschäfte nehmen unangebrochene Knäule gegen Vorlage des Kassenbons mehrere Wochen oder sogar Monate lang zurück.