Meine ersten Bossies!

Wer sich ein wenig in den Ravelry Spinnforen umguckt, kommt nicht an den Handspindeln von Bosworth vorbei. Die fand ich schon immer wunderschön, war mir aber nicht sicher, ob ich wirklich noch mehr Spindeln brauche. Neulich hatte ich endlich die passende Ausrede: Fast alle meine Spindeln waren an Neu-Spinnerte verliehen, und Abby Franquemonts Respect the Spindle war zu mir unterwegs. Da mussten natürlich dringend neue Spindeln her …

Ungeduldig wie ich nunmal bin, habe ich mir direkt welche von den sofort lieferbaren Spindeln mit Standardschäften aus Birkenholz ausgesucht: eine “Midi” mit Wirtel aus Morado (im Foto unten links) und eine “Mini” mit Wirtel aus Red Cedar (rechts).

Zwei Spindeln von Bosworth

Die beiden habe ich am Montag bestellt, und am Samstag waren sie schon hier! Direkt nach der Bestellung hatte ich sehr netten E-Mail-Kontakt mit Sheila (die übrigens alle Spindeln selbst probespinnt, bevor sie verschickt werden), und ich konnte mit dem Bezahlen sogar warten, bis die Spindeln angekommen waren. Exzellenter Kundenservice!

Unterseite der Spindelwirtel, mit Etiketten

Seht ihr den kleinen Messingknopf auf der Unterseite? Der ist zum Ausbalancieren der Spindel da. Die Spindeln laufen wirklich unglaublich rund — und schnell wie der Wind, vor allem die kleine.

Die “Mini” wiegt 16 g und spinnt ganz feines Laceweight, die “Midi” wiegt 37 g und mag auch einen etwas dickeren Faden spinnen.

Ich bin hin und weg von den Spindeln — das war bestimmt nicht meine letzte Bestellung bei Journey Wheel.

Autor:
Datum: Samstag, 12. Dezember 2009 16:59
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Shop-Reviews, Spinnen

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Ein Kommentar

  1. 1

    [...] superwash, dahinter zweimal Shetland Humbug. Den Merinoflausch habe ich schon angefangen mit meiner mini Bossie zu Sockengarn zu verspinnen. Mit dem Shetland will ich am Spinnrad den langen Auszug [...]

Kommentar abgeben